Schweifaufbereitung

Wenn ein Pferd stirbt, vor allem wenn es kontrolliert und möglicherweise in einer Klinik passiert, werden die Besitzer oft gefragt, ob sie sich den ganzen Schweif als Andenken mitnehmen möchten. Fast genauso oft wissen die Besitzer dann nicht wirklich, was man damit machen kann. Genauso erging es mir. Ich hing den Schweif nach dem Tod meiner Whyomie dann so wie er war, notdürftig und nicht wirklich haltbar zusammengebunden an die Wand und war damit aber nicht sehr glücklich.

 

Auch wenn ich aus dem Schweif eines Himmelspferdes ein oder mehrere Schmuckstücke gemacht habe, bleibt meistens noch sehr viel übrig. Um diese Haare möglichst schön und ansehnlich aufzubewahren und sich eventuell auch aufzuhängen, biete ich an, den kompletten Schweif aufzubereiten.

 

In vielen, vielen Einzelschritten erfolgt über mehrere Tage hinweg eine sehr gründliche Reinigung und ein ebenso gründliches Trocknen. Anschließend werden die Haare in kleinen Schritten verbunden, verklebt und an der Ansatzstelle verschmolzen. Ich kann entweder Leder- oder Seidenband verwenden, Glas- oder Swarovski Perlen, der Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Ich kann eine Aufhängevorrichtung anbringen, dass der Schweif dann an die Wand gehängt werden kann.

 

Diese äußerst aufwändige Arbeit biete ich ab 70,00 EUR an. Bitte sprechen Sie mich an und besprechen die Details Ihrer Wünsche.